Bitcoin DE

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

Earn money with the top Binance exchange

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

Auf dem Kryptomarkt herrscht derzeit eine erhöhte Volatilität. Die globalen wirtschaftlichen Bedingungen verschlechtern sich angesichts der steigenden Inflation und steigender Zinsen. 

Die Stimmung auf den globalen Finanzmärkten ist weiter negativ und viele Krypto-Investoren sagen, dass Bitcoin (BTC) auf bis zu 10.000 US-Dollar fallen könnte, bis er einen Boden findet.

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

BTC/USDT 1-Tages-Chart. Quelle: TradingView

Viele Trader haben es für unmöglich gehalten, dass BTC unter sein Allzeithoch aus dem Jahr 2017 fallen könnte. Der kürzliche Rückgang auf 17.600 US-Dollar deutet jedoch darauf hin, dass dieser Bärenmarkt anders verlaufen könnte als der letzte.

Für wie wahrscheinlich halten Analysten einen Bitcoin-Rückgang auf 10.000 US-Dollar in den nächsten Wochen?

Rückgänge in der Vergangenheit deuten auf Tief bei 10.350 US-Dollar hin

Die kurzfristig mögliche BTC-Entwicklung lässt sich aus den Bärenmarktzyklen 2013 und 2017 ersehen. Im Jahr 2013 lag der maximale Rückgang bei Bitcoin bei 85 Prozent, der sich über einen Zeitraum von 407 Tagen erstreckte. Der maximale Rückgang im Jahr 2017 belief sich auf 84 Prozent und erstreckte sich über 364 Tage.

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

Historische Bitcoin-Rückgänge. Quelle: Arcane Research

Laut einem Bericht von Arcane Research läuft der aktuelle Rückgang seit 229 Tagen und das Maximum lag bisher bei 73 Prozent.

Arcane Research erklärte dazu:

«Wenn Bitcoin den Muster dieser Zyklen folgt, sollte der Boden irgendwann gegen Ende des vierten Quartals 2022 bei einem Kurs von bis zu 10.350 US-Dollar erreicht werden.»

Ein Rückgang um 85 Prozent sei laut Arcane Research zwar immer möglich, aber es hieß auch, «Bitcoin ist jetzt viel stärker mit den Finanzmarkt insgesamt verflochten, da die US-Zentralbank, die US-Wahlen, die Krypto-Regulierung und der Aktienmarkt seine Entwicklung beeinflussen.»

Einen weiteren Beleg, dass ein Rückgang auf 10.000 US-Dollar möglich ist, lieferte die Kryptowährungsforschungsfirma Delphi Digital. Sie hat den folgenden Chart gepostet und dazu kommentiert, «aus der Marktstrukturperspektive auf den längeren Zeiträumen müssen wir als nächstes den Bereich zwischen 10.000 US-Dollar und 12.000 US-Dollar betrachten».

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

Brave New Coin Index für Bitcoin (BLX), 1-Monats-Chart. Quelle: Delphi Digital

Dem obigen Chart zufolge dürfte die Unterstützung zwischen 9.500 US-Dollar und 13.500 US-Dollar liegen.

Delphi Digital sagte dazu weiter:

«Dieser Bereich liegt zugleich am erwarteten Tiefpunkt bei einem BTC-Rückgang von seinem Allzeithoch um 85 Prozent.»

Sind 10.000 US-Dollar ein guter Einstiegspunkt?

Nicht alle Analysten erwarten einen Rückgang auf 10.000 US-Dollar. Will Clemente von Blockware Solutions ist da optimistischer. Laut Clemente ist die aktuelle Bitcoin-Spanne ein guter Kaufzeitpunkt.

Bitcoin is incredibly cheap right now.

It has only traded this far below its 200-day trend and its aggregated cost basis for 3% of its entire existence. pic.twitter.com/kW6BysdkQ0

— Will Clemente (@WClementeIII) June 27, 2022

Daten der Analysefirma Glassnode zeigen auch, dass der gleitende 200-Wochen-Durchschnitt, Balance-Kurs und Delta-Kurs von Bitcoin in ihrem Bärenmarkt-Bodenmodell sich mit dem 0,6 Mayer Multiple decken, den Clemente analysiert hat.

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

Bärenmarkt-Bodenmodell für Bitcoin. Quelle: Glassnode

Glassnode erklärte dazu:

«An nur 13 von 4.360 Handelstagen (0,2 Prozent) waren die Umstände ähnlich. Dieser Fall ist nur zweimal vorher, nämlich im Januar zwei Tassen 15 und im März 2020, aufgetreten. Diese Punkte sind auf dem Chart grün markiert.»

Dem Delta-Kurs zufolge, der nach wie vor unberührt bleibt, liegt das potentielle BTC-Tief bei 15.750 US-Dollar.

Bekannter Bitcoin-Indikator signalisiert BTC-Boden: Trader fürchten weiter Rückgang auf 10.000 US-Dollar

BTC/USD 1-Monats-Chart. Quelle: Twitter

John Bollinger, der Erfinder des beliebten Indikators Bollinger Bands, glaubt ebenfalls, dass Bitcoin bereits seinen Boden erreicht haben könnte.

Bollinger sagte dazu:

«Ein perfektes Doppel-Top (M-förmig) bei BTC/USD auf dem Monatschart. Bestätigung durch BandWidth und %b führt zum unteren Bollinger Band. Noch gibt es keine Anzeichen dafür, aber das wäre ein logischer Ort für einen Boden.»

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph.com wieder. Jedes Investment und jeder Handel gehen mit Risiken einher und Sie sollten gut recherchieren, bevor Sie eine Entscheidung treffen.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий