Bitcoin DE

Bitcoin folgt perfekt dem Marktzyklus – was also kommt als nächstes für Krypto?

Earn money with the top Binance exchange

Bitcoin folgt perfekt dem Marktzyklus – was also kommt als nächstes für Krypto?

Der Bitcoin-Preis stagniert zwar weiterhin und bewegt sich seitwärts. Allerdings folgt die Kryptowährung einem Elliott-Wellen-Marktzyklus – die Langeweile dürfte also bald ein Ende haben.

Der Kursverlauf folgt dem vorhergesagten Pfad so perfekt, dass, wenn man Bitcoin direkt zum Vergleich heranzieht, kaum Zweifel daran aufkommen, was als Nächstes für die Kryptowährung kommt. Aber sieh selbst.

Bitcoin und die Elliott-Wellen-Theorie

Bitcoin reift mit jedem Bullenzyklus, bleibt aber ein spekulativer Vermögenswert. Als solches neigen Narrative dazu, die Kursentwicklung zu bestimmen.

Wenn die Kryptowährung bullish ist, bewegt sie sich in einem starken parabolischen Impuls nach oben. Wenn es bergab geht, wird die Achterbahnfahrt unheimlich und viele werden auf dem Weg hinausgeworfen.

Die Märkte mögen manchmal wie eine unberechenbare Achterbahn erscheinen, aber auf mehreren Zeitskalen können sie ziemlich vorhersehbar sein. In den 1930er Jahren entwickelte Ralph Nelson Elliott das von ihm so genannte Wellenprinzip.

Elliott zufolge erscheinen Börsenkurse zwar zufällig und unvorhersehbar – in Wirklichkeit folgen sie aber vorhersehbaren Naturgesetzen und können mit Hilfe der Fibonacci-Zahlen gemessen und prognostiziert werden.

Heute bezeichnet man die Studie allgemeiner als Elliott-Wellen-Theorie. Jede „Welle“ hat eine bestimmte Art von Merkmalen und Leitlinien.

Die Wellen wechseln zwischen Aufwärts- und Abwärtsphasen ab. Phasen mit ungeraden Nummern sind Impulswellen, die sich in die primäre Trendrichtung bewegen. Wellen mit geraden Nummern hingegen sind Korrekturphasen, die sich gegen den primären Trend bewegen.

Die Wellen wechseln nicht nur zwischen positivem und negativem Wachstum, sondern auch in ihrem Schweregrad. Und gemäß der Leitlinie der Alternation ist eine Korrektur typischerweise scharf, während die andere flach oder seitwärts verläuft. Wenn man genau dieses Beispiel auf die Bitcoin-Kursentwicklung projiziert, sieht der vor uns liegende Weg viel klarer aus.

Wenn Bitcoin weiterhin diesem Pfad folgt, was kommt dann als nächstes? | Quelle: BTCUSD auf TradingView.com

Was kommt als Nächstes für Bitcoin?

Nach der Elliott-Wellen-Theorie ist auch die Länge jeder Korrektur unterschiedlich. Scharfe Korrekturen neigen dazu, viel schneller vorbei zu sein als eine flache Korrektur, die schmerzhaft seitwärts verläuft. Der Markt selbst hat noch eine Art posttraumatisches Bärenmarktsyndrom von der Schwere der scharfen Korrektur, sodass er erwartet, dass sich der Markt noch einmal auf dieselbe Weise verhält.

Nach der Leitlinie der Alternation ist die Wahrscheinlichkeit von zwei gleichartigen Korrekturen jedoch äußerst gering. In seltenen Fällen kommt es zu zwei Seitwärtskorrekturen, aber niemals zu zwei starken Korrekturen. Dies deutet darauf hin, dass, wenn der Bitcoin-Kurs schließlich umkehrt, die Korrekturwelle vier abgeschlossen sein sollte und die große Abschlusswelle fünf beginnen wird.

Was passiert, nachdem Welle fünf abgeschlossen ist? Ein weiterer Bärenmarkt – und wahrscheinlich der schlimmste und längste in der Geschichte von Bitcoin.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий