Bitcoin DE

„Bitcoin ist zurück, erwartet ein massives 4. Quartal“: CEO mit bullisher Prognose

Earn money with the top Binance exchange

„Bitcoin ist zurück, erwartet ein massives 4. Quartal“: CEO mit bullisher Prognose

Nigel Green ist bullish auf Bitcoin: Der CEO der Finanzberatungsfirma deVere Group erwartet eine explosive Rallye im vierten Quartal 2022. Beginnt auf den Krypto-Märkten bald die große Trendwende?

Finanz-Manager erwartet „deutlichen Aufschwung“

Der „Crypto Fear & Greed Index“ zeigt: „Extreme Angst“ hat die Krypto-Märkte derzeit fest im Griff. Die meisten Anleger wähnen sich in einem Bärenmarkt, warten auf eine Trendumkehr. Wer hingegen investiert sind Institutionen – und zwar in Bitcoin (BTC). Offenbar rechnen Großanleger mit einem neuen Bullenmarkt.

„Bitcoin ist zurück, erwartet ein massives 4. Quartal“: CEO mit bullisher Prognose

Bild: Crypto Fear & Greed Index

Einer davon: Nigel Green von der deVere Group. Die gilt als eines der weltweit größten unabhängigen Finanzberatungs-, Vermögensverwaltungs- und Fintech-Unternehmen – und ihr CEO sagt schon für die nächsten Monate eine explosive Bitcoin-Rallye voraus.

Green zufolge hätten Bitcoin-Investoren nun allen Grund zur Freude, da BTC den längsten wöchentlichen Abwärtstrend seiner Historie unterbrochen hat. Er ergänzt:

„Die Preiserholung hat begonnen, wahrscheinlich sehr zum Leidwesen der Krypto-Zyniker und Bitcoin-Basher. Ich glaube, dass wir bald einen Bull-Run erleben werden, der im vierten Quartal des Jahres zu einem deutlichen Aufschwung der weltweit führenden digitalen Währung führen wird.“

Aktuell tradet Bitcoin nach einem unmerklichen Anstieg von 0,11% innerhalb der letzten 24 Stunden bei 30.547 Dollar. Das Trading-Volumen ist bereits wieder rückläufig, kommt auf ein Minus von 40% seit gestern zur gleichen Zeit.

Insgesamt konnte die Krypto-Marktkapitalisierung innerhalb des letzten Tages 0,57% aufwerten, sie befindet sich jetzt bei 1,25 Billionen Dollar (Daten von Coinmarketcap.com).

CEO sicher: Bitcoins Erholung steht „unmittelbar“ bevor

Green zufolge korreliere Bitcoin derzeit stark mit den führenden globalen Aktienmärkten, wie dem S&P500 der Wall Street. Er sei deshalb zuversichtlich, dass der jüngste Marktabschwung kurz vor dem Tiefpunkt steht und eine Erholung „unmittelbar“ bevorstehe.

Ein guter Indikator dafür wäre wiederum, dass „Insider“ Tracking-Diensten zufolge auf Kauftour seien. Sie würden die günstigen Bewertungen nutzen, um ihre Anteile an Qualitätsunternehmen aufzustocken, um langfristig Vermögen zu schaffen und zu vermehren, so Green. Und:

„Bitcoin wird von einer Aktienmarktrallye profitieren, da die Anleger wieder in risikoreichere Anlagen investieren.“

Zudem würden Investoren Bitcoin zunehmend als Alternative zum Dollar wahrnehmen. Die US-Regierung habe während der Pandemie „fieberhaft“ damit begonnen, ihrer Wirtschaft digitale Dollars hinzuzufügen. Das verwässere deren Wert, erhöhe aber die langfristigen Aussichten von Bitcoin, erläutert Green.

Das Fazit des Unternehmers:

„Nach einem Kurssturz ist der Bitcoin wieder da, und wir können davon ausgehen, dass er bis Ende des Jahres fliegen wird.“

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий