Bitcoin DE

Bitcoin kämpft an psychologischer Barriere – diese Faktoren beeinflussen jetzt den Kurs

Earn money with the top Binance exchange

Bitcoin kämpft an psychologischer Barriere – diese Faktoren beeinflussen jetzt den Kurs

Der Kryptomarkt hat eine weitere wilde Woche hinter sich: Bitcoin (BTC) ist auf ein neues Mehrmonatstief von 37.700 Dollar gesunken, konnte sich aber kurzfristig auf über 40.000 Dollar erholen. Der Aktienmarkt erlebte ebenfalls einen bedeutenden Ausverkauf. Der ist auf die Sorgen der Anleger über das Ausmaß der nächsten Zinserhöhung durch die Federal Reserve zurückzuführen.

Während der Bitcoin-Preis von seinem Allzeithoch von 69.000 Dollar um 41,72 Prozent gefallen ist, zeigt ein genauerer Blick auf verschiedene On-Chain- und Derivat-Daten: Ein Rückgang der Zuflüsse und die Abkehr von institutionellen Anlegern sind die Hauptfaktoren, die das BTC-Preisverhalten beeinflussen.

Bitcoin stolpert über 40.000 Dollar

Seit einigen Wochen konsolidiert sich Bitcoin unter seinem gleitenden 100-Tage-Durchschnitt. Die Kryptowährung hat es nicht geschafft, diesen zu durchbrechen.

Der Preis wurde durch die wichtige $37K-Nachfragezone und die fallende mittelfristige Trendlinie unterstützt. Das hat das bärische Momentum abgeschwächt.

Die 37.000-Dollar-Marke ist nun eine wichtige Unterstützung für Bitcoin. Sie stellt ein bedeutendes Hindernis für die Bären dar, die den Preis nach unten treiben wollen.

Sollte dies nicht gelingen, wird der Preis mit ziemlicher Sicherheit unter die 30.000-Dollar-Marke fallen. Darüber hinaus liegt der RSI-Indikator bei 50%, mit einer bullishen Divergenz zwischen dem RSI und dem Preis. Das deutet auf eine Umkehr und eine neue bullishe Phase hin – sollte Bitcoin einen Aufwärtstrend einleiten.

Der aktuelle Bitcoin-Kurs liegt bei 39.500 Dollar – eine Zahl, mit der Intraday-Trader bestens vertraut sein sollten. Laut dem Relative Strength Index könnten die Bullen an Boden gewinnen. Wenn sich der Wycoff-Ansatz bewahrheitet, werden die Bullen in diesem Monat Aufwärtstrends mit kurzen Rücksetzern auf kritische Schlüsselwerte erleben.

Um mögliche Gewinne zu optimieren und das Risiko zu reduzieren, können Trader, die bereit sind, ein frühes Risiko einzugehen, einen Intraday-Tradingplan in Kombination mit einer Dollar-Cost-Average-Technik in Betracht ziehen. Um Welle D des makroökonomischen Bitcoin-Dreiecks abzuschließen, liegt das endgültige Ziel für den Bitcoin-Kurs weiterhin bei 51.000 Dollar.

Das Swing-Tief bei 37.650 Dollar hat nun die bullishe Prämisse entkräftet. Betrachte 34.500 Dollar als das nächste Ziel für die Bären, wenn der Bitcoin-Preis auf dieses Niveau zurückgedrängt werden kann. Das führt zu einem Rückgang von 15% gegenüber dem aktuellen Preis.

Außerdem hat laut Arcane Research das Volumen des BTC-Angebots, das seit einem Jahr oder mehr unverändert ist, einen Höchststand von 64 Prozent erreicht. Dies deutet darauf hin, dass die Anleger Bitcoin anhäufen.

 

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий