Altcоins DE

Cardano (ADA) zeigt laut Analyse mehr Entwickleraktivitäten als die Konkurrenz

Earn money with the top Binance exchange

Cardano (ADA) zeigt laut Analyse mehr Entwickleraktivitäten als die Konkurrenz

Wenn man den aktiven Einsatz von Entwicklern für eine Kryptowährung als Maßstab nimmt, ist Cardano (ADA) laut einer Analyse von Santiment die weltweite Nummer Eins. Aber zahlt sich das auch aus?

Kurstechnisch verläuft das Kryptojahr 2022 für Cardano (ADA) bisher enttäuschend. Von den Negativtrends auf dem Gesamtmarkt konnte sich ADA nicht abkoppeln und hat seit Jahresanfang so mehr als 60 Prozent Wert verloren. Aber bei Cardano reagiert man gelassen und verweist regelmäßig darauf, dass sich das Projekt in der Weiterentwicklung befinde. Die großen Zeiten für ADA stehen noch bevor, glaubt auch der umstrittene Gründer Charles Hoskinson. In diese Gefühlslage passt eine Studie von Santiment, ein auf Krypto-Analysen spezialisiertes Unternehmen. Per Twitter zeigt Santiment, dass Cardano in Sachen aktiver Entwickler die Konkurrenz hinter sich lässt.

Santiment zählt diese Entwickleraktivitäten auf Basis von Daten bei Github, wo sich Entwickler austauschen. Dabei will man qualitative ebenso wie qualitative Aspekte berücksichtigen. Mit einem Score von 387 steht Cardano laut Santiment hervorragend dar, die Nummer Zwei FLOW kommt demnach auf 291. Dahinter folgen Polkadot (DOT), Ethereum (ETH) und IOTA. Die Bestandsaufnahme für Cardano passt prinzipiell zu anderen Daten, die einen stetigen Anstieg von Projekten und Wallets bei ADA zeigen.

Doch Kritiker fragen: Warum schlagen sich die Aktivitäten rund um Cardano nicht auch in der Preiskurve nieder? Eine Antwort lautet, dass die Blockchain von ADA technologisch immer noch nicht für komplexere Anwendungsfälle fit ist. Etwas Abhilfe soll das Upgrade Vasil schaffen, was bereits auf Ende Juli verschoben wurde, doch ein konkretes Datum fehlt momentan und lässt weiter Verzögerungen wahrscheinlich werden. Gemunkelt wird auch, dass mit Vasil ein Umschreiben bereits vorhandener Smart Contracts bei Cardano nötig wird. Dem widerspricht Hoskinson aber entschieden.

Fazit: ADA wartet auf positives Momentum

Hoskinson beschwört seit Jahren ein blühendes Ökosystem um Cardano, was sich aber bislang nicht erfüllt. Reges Interesse von Entwicklern an ADA und steigende Nutzerzahlen sind dennoch Indikatoren dafür, dass man Cardano in der Kryptoszene noch nicht abgeschrieben hat. Damit ADA eine Rallye wie zuletzt etwa Ethereum erlebt, braucht es wohl technologische Fortschritte und daraus entstehende geldwerte Anwendungsfälle. Ansonsten bleibt Cardano trotz Platz Acht unter den kapitalstärksten Kryptowährungen ein merkwürdig inhaltsleeres Konstrukt.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий