Altcоins DE

Charles Hoskinson: Cardano wird Twitter und Web3 durch technologischer Überlegenheit retten

Earn money with the top Binance exchange

Charles Hoskinson: Cardano wird Twitter und Web3 durch technologischer Überlegenheit retten

  • Der Cardano-Chef glaubt, dass der bevorstehende Rücktritt von Elon Musk auf den Druck der Tesla-Aktionäre zurückzuführen ist, und behauptet, Musk bereue den Kauf von Twitter.
  • Laut Hoskinson hatten er und andere aus der Branche Musk bei der Bekämpfung von Identitätsbetrug und Bot-Accounts helfen wollen, er habe ihnen aber nicht zugehört.

Charles Hoskinson, der Gründer von Cardano, hat auf die jüngste Twitter-Situation reagiert. Der Krypto-Unternehmer sagt, Musk habe nicht nachgedacht, ehe er den Twitter-Deal vorantrieb und bereue ihn mittlerweile.

Elon Musk soll als Twitter-CEO zurücktreten

Hoskinson teilte seine Meinung zum Rücktritt von Elon Musk als CEO in einem kürzlich auf Twitter geposteten AMA-Video mit. Er verglich den aktuellen Stand der Dinge mit der Reue nach einem Seitensprung.

Hearing @IOHK_Charles describe the Elon+Twitter situation, how it could have been better handled, including with web3, was the best part of today’s AMA.#Cardano $ada https://t.co/ZBm8ibw8OZ pic.twitter.com/gFGTtxbNMq

— St₳kΣ with Pride 🌈 (@StakeWithPride) December 20, 2022

Am 18. Dezember hatte Musk in seiner Twitter-Timeline eine Umfrage durchgeführt, in der er fragte wurde, ob er als CEO zurücktreten sollte. Die Umfrage endete mit 57,5 Prozent Ja-Stimmen, die ihn damit zum Rücktritt aufforderten. In dem Tweet erklärte Musk, dass er sich „an das Ergebnis der Umfrage halten“ werde. er hat aber nicht bestätigt, ob er als CEO zurücktreten wird. Auf Twitter wird spekuliert, Musk habe nicht erwartet, dass die Twitter-Community für seinen Rücktritt stimmen würde.

Unterdessen glaubt Hoskinson, dass die Kombination aus Anfängerfehlern und zunehmendem Druck Musks Bedauern über den Kauf von Twitter noch verschlimmert hat. Seit Musk Twitter übernommen hat, hat er Änderungen vorgenommen, die allesamt von Nutzern und Journalisten heftig kritisiert worden sind.

Obwohl der Twitter-CEO nicht bekannt gegeben hat, warum er erwägt, von seiner Rolle als CEO zurückzutreten, erklärte Hoskinson, dass dies auf den Druck der Tesla-Aktionäre zurückzuführen sein könnte.

Laut Hoskinson wollen die Aktionäre, dass Musk mehr Zeit auf den Fortschritt des Elektroautounternehmens verwendet und weniger Zeit auf Twitter. Hoskinson:

„Wir haben Sie zum reichsten Mann der Welt gemacht. Vielleicht, nur vielleicht, sollten Sie der CEO unserer Firma sein, anstatt Ihren ganzen Tag mit Twitter zu verbringen.“

Wir haben Musk kontaktiert aber keine Antwort erhalten

Nach Musks Übernahme von Twitter durch Elon Musk am 28. Oktober behauptete Hoskinson, dass er und andere aus der Branche sich an ihn gewandt hätten, um gegen Identitätsbetrug und Bots auf Twitter vorzugehen. Er sagte jedoch, dass Musk ihnen keine Aufmerksamkeit schenkte und dies demonstrierte, indem er sich beide Ohren zuhielt.

„Wir haben ihm über alle möglichen Kanäle öffentlich und privat Videos geschickt, in denen wir ihm von unserer Arbeit in den letzten zehn Jahren in den sozialen Netzwerken erzählt haben, aber er hat nicht zugehört.“

Laut Hoskinson kämpft Musk angesichts des Drucks der Tesla-Investoren darum, aus der Situation herauszukommen. Als er über seine eigenen Erfahrungen und Recherchen zur Gründung von Social-Media-Unternehmen sprach, sagte Hoskinson auch, dass Musk mit seiner Twitter-Übernahme zu schnell gehandelt habe. Dann hatte der Cardano-Chef in der AMA-Sitzung auch einige Vorschläge für Musk:
Er hätte eine „soziale Plattform der nächsten Generation“ gründen sollen, die sich auf Informationskuration, Identität, Incentives für gutes Verhalten und ähnliche Werbeformen konzentriert. Hoskinson:

„Sobald diese Firma am Laufen gewesen wäre, hätte Musk Twitter kaufen, dann beide Firmen langsam fusionieren, die Kunden in den Wechsel einbinden und die Infrastruktur von Twitter nach und nach aufgeben können. Diese Strategie hätte nicht das jetzige Chaos angerichtet.“

Außerdem warf Hoskinson Musk vor, sich nicht habe beraten zu lassen, bevor er die Übernahme von Twitter vorantrieb.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий