Altcоins DE

Dogecoin: Mit Elon Musk’s Starlink kannst du DOGE offline senden – Wird der Kurs profitieren?

Earn money with the top Binance exchange

Dogecoin: Mit Elon Musk’s Starlink kannst du DOGE offline senden – Wird der Kurs profitieren?

  • Dogecoin-Transaktionen sind so konzipiert, dass sie auch per Funkübertragung funktionieren.
  • Nun gibt es die praktische Umsetzung: Die Radio-Dodge-Technologie ist zuverlässig, kostengünstig und setzt auf dem Starlink-Internetdienst von X-Space auf.

Dogecoin hat mehrere technische Entwicklungen durchlaufen, da das Team versucht, ihn mit realen Anwendungsfällen zu unterstützen, die über seine Verwendung als Investment hinausgehen. Ein kürzlicher Bericht bewchreibt, dass Dogecoin-Transaktionen so konzipiert wurden, dass sie per Funk übertragen werden können. In einem Blogbeitrag erwähnen die Doge-Entwickler Mitchie Lumin und Timothy Stabbing, dass das Starlink-Satellitennetzwerk von SpaceX genutzt wird, um Dogecoin-Transaktionen ohne Internet zu ermöglichen. Dazu wurde der Radiododge Regional Hub geschaffen. Dies wurde von einer Twitter-Seite namens „DogeDesigner“ bestätigt:

„Dogecoin-Transaktionen ohne Internetzugang? Aber Ja! Das Projekt „Radio Doge“ befasst sich mit der Nutzung herkömmlicher Funktechnologie in Kombination mit dem Starlink-Satellitennetzwerk, um Menschen außerhalb der Reichweite des Internets DOGE-Transaktionen zu ermöglichen. Die erste Transaktion fand im April statt.“

Es ist erwähnenswert, dass DOGE nicht die erste Kryptowährung ist, die per Funk übertragen wird. Es wurde schon Mesh-Netzwerke und mobile Amateurfunkgeräte verwendet, um Zugang zu Bitcoin-Transaktionen ohne Internet zu erhalten

Dogecoin-Transaktionen werden über regionalen Knotenpunkt geleitet

Die Radio-Dodge-Technologie soll eine zuverlässige und kostengünstige Technologie sein, die mit dem Starlink-Internetdienst funktioniert. Berichten zufolge wurde die Offline-Transaktion über HF-Funk an einen mehr als 250 Kilometer entfernten regionalen Hub in Colorado, USA, übertragen. Die zugrundeliegende Software heißt „Project Libdogecoin“ und ist eine C-basierte Bibliothek von Dogecoin-Protokollen. Sie dient als Baustein für Dogecoin-Projekte.

Laut Michi Lumin soll die breitere Community die Möglichkeit haben, über das Funkgerät Transaktionen durchzuführen, da man in Zukunft eine kostengünstige Open-Source-Hardware-Implementierung anstrebt. Im Moment hat die Demo ihren potenziellen Nutzen bewiesen. Das Libdogecoin-Projekt plant außerdem die Erstellung einer Dogecoin-Standarddokumentation, eines Community-Proof of Stake, einer Layer-2-Skalierung für Points of Sale und funkfähiger Knoten.

Die Dogecoin-Transaktionen wurden vom regionalen Knotenpunkt „Dogecoin Testnet“ über den Starlink-Satelliten weitergeleitet. Die Dogecoin Foundation erklärt, man sei bestrebt, Doge zu einer weltweiten Bezahlwährung zu machen. Die Stiftung teilte weiter mit, dass sie derzeit auch an anderen Projekten arbeite, um das Ökosystem für die Annahme durch die Bevölkerung vorzubereiten. Die Stiftung ist der Ansicht, dass das Projekt für die weltweit 1,7 Milliarden Menschen geeignet ist, die keine Bankverbindung haben. Die Bemühungen wurden von der Dogecoin-Gemeinschaft gelobt:

„Erste Dogecoin-Transaktion ohne Internet mit Radio Dodge. Dodge wird über Radio Dodge auch Menschen erreichen, die keinen Internetzugang haben.“

DOGE wird derzeit bei 0,07 Dollar gehandelt, nachdem er in den letzten sieben Tagen um 15 Prozent gefallen ist. Die jüngsten Entwicklungen dürften sich positiv auf den Preis auswirken – wenn die allgemeine Marktentwicklung mitspielt.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий