Ethereum DE

Ether Kursprognose für Februar: Man sollte sich auf Turbulenzen einstellen

Earn money with the top Binance exchange

Ether Kursprognose für Februar: Man sollte sich auf Turbulenzen einstellen

  • Ethereum hatte im Januar eine schwierige Zeit, als sein Kurs zurückging
  • Rückgang ist auf die Entscheidungen der Federal Reserve und sinkenden TVL-Wert zurückzuführen
  • ETH-Kurs hat ein steigendes Keilmuster gebildet, was auf weitere Turbulenzen hindeutet

Ethereum hatte im Januar dieses Jahres eine relativ schwierige Zeit, als die Preise der meisten Kryptowährungen einbrachen. Ether wird heute bei 2.750 US-Dollar gehandelt, was deutlich unter seinem Allzeithoch von fast 5.000 US-Dollar liegt. Die gesamte Marktkapitalisierung ist auf 327 Milliarden US-Dollar gesunken. Das liegt deutlich unter dem Allzeithoch von fast 500 Milliarden US-Dollar.

Warum Etherem Schwierigkeiten hat

Es gibt mehrere Gründe, warum der Preis von Ethereum im Januar dieses Jahres gesunken ist. Erstens ist der Preis aus saisonalen Gründen zurückgegangen. Historisch gesehen neigen die Preise für Kryptowährungen dazu, in den ersten Wochen des Jahres zurückzugehen, da die Anleger in dieser Zeit weniger aktiv sind.

Drittens spiegelte der Rückgang der Krypto-Kurse die Entwicklung anderer Vermögenswerte wie Aktien und einige Rohstoffe wider. In den Vereinigten Staaten verzeichneten der Dow Jones und der Nasdaq 100 Index den schlechtesten Januar seit 2020.

Analysten machen für diese Entwicklung die Federal Reserve verantwortlich. Auf ihrer Januar-Sitzung hat die Fed genau das verkündet, was die meisten Analysten erwartet hatten. Die US-Notenbank wird in diesem Jahr mehrere Zinserhöhungen vornehmen.

Der Hauptauslöser war eine Erklärung von Jerome Powell, in der er eine aggressive Straffung im Kampf gegen die Inflation nicht ausschloss.

Folglich gaben risikoreiche Anlagen wie digitale Währungen nach, und die Renditen amerikanischer Anleihen stiegen sprunghaft an. Die Rendite 2-jähriger Anleihen stieg auf den höchsten Stand seit mehr als 2 Jahren.

Drittens sank der ETH-Kurs aufgrund der anhaltenden Besorgnis über die Regulierung. Viele Länder sind derzeit dabei, Vorschriften für die Branche auszuarbeiten. In Russland zum Beispiel hat die Zentralbank die Regierung aufgefordert, alle Kryptowährungen und das Mining zu verbieten.

Schließlich sank der Coin, als der Gesamtwert der gesperrten Token (Total Value Locked oder kurz TVL) in seinem Ökosystem im Januar zurückging. Während die Zahl der DeFi-Projekte auf Ethereum auf über 500 angestiegen ist, ist der TVL auf etwa 113 Milliarden US-Dollar gesunken. Auf dem Höhepunkt betrug der Gesamtwert über 150 Milliarden US-Dollar.

Ether Preisprognose

In den letzten Tagen konnte Ether einen Kursanstieg verzeichnen. Von seinem Tiefstand im Januar ist er bereits um fast 30 % gestiegen. Dabei ist der Coin über die exponentiellen gleitenden Durchschnitte der letzten 25 und 50 Tage gestiegen. Auch das Fibonacci-Retracement-Level von 23,6 % wurde überschritten.

Bei näherer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass Ether ein steigendes Keilmuster gebildet hat, was in der Regel ein rückläufiges Signal ist. Daher besteht die Wahrscheinlichkeit, dass die Coin im Februar noch stärker fällt.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий