Analytiсs DE

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

Earn money with the top Binance exchange

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

Bitcoin (BTC) und ausgewählte Altcoins sind über ihre unmittelbaren Widerstände ausgebrochen, haben es aber schwer, die höheren Niveaus zu halten. Das deutet darauf hin, dass die Bären noch nicht aufgeben wollen.

Es wird spekuliert, dass der Anstieg des Bitcoin-Kurses am 22. März auf Terra zurückzuführen sein könnte. Das Projekt hat am 21. März 125 Millionen USDT an Binance geschickt, um damit Bitcoin zu kaufen.

Insgesamt will das Projekt Bitcoin im Wert von 3 Milliarden US-Dollar kaufen, wie es bekanntgab. Terra hat am 23. März eine weitere identische Transaktion getätigt. Das könnte die Stimmung kurzfristig verbessern.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

Kryptowährungsmarkt Tagesentwicklung. Quelle: Coin360

Diese Nachricht könnte zwar für einen kurzfristigen Aufschwung sorgen, dürfte aber den Haupttrend nicht verändern. Bitcoin korreliert nach wie vor stark mit dem S&P 500, der zwischen dem 15. und 22. März stark gestiegen ist. Kryptohändler werden sich in den nächsten Tagen wahrscheinlich an der Entwicklung des S&P 500 orientieren.

Könnten die Bullen den Widerstand überwinden und einen Anstieg bei Bitcoin und ausgewählten Altcoins auslösen? Sehen wir uns die Charts dazu an.

BTC/USDT

Bitcoin brach am 22. März über den unmittelbaren Widerstand bei 42.594 US-Dollar aus, aber die Bullen konnten die höheren Niveaus nicht halten. Das deutet darauf hin, dass die Bären dieses Niveau weiterhin aggressiv verteidigen.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

BTC/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Positiv ist, dass die Bullen am 23. März sich nicht allzu weit vom Überkopfwiderstand entfernt haben. Das deutet darauf hin, dass Trader ihre Positionen in der Nähe des Widerstands nicht schließen, da sie davon ausgehen, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzen wird.

Wenn die Käufer den Kurs über 42.594 US-Dollar steigen lassen und halten können, könnte das BTC/USDT-Paar an Schwung gewinnen und bis auf 45.400 US-Dollar klettern, wo die Bären erneut eine starke Verteidigung aufbauen könnten.

Dieses optimistische Szenario ist hinfällig, wenn der Kurs nach unten dreht und unter die gleitenden Durchschnitte fällt. Wenn das passiert, könnte das Paar noch ein paar Tage länger in der Spanne zwischen 37.000 US-Dollar und 42.594 US-Dollar verbleiben.

ETH/USDT

Ether (ETH) ist am Zorn 20. März über die psychologisch wichtige Marke von 3.000 US-Dollar ausgebrochen und ist fast bis an den Widerstand des symmetrischen Dreiecks geklettert. Der lange Docht auf der Kerze signalisiert, dass die Bären den Widerstand verteidigen.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

ETH/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Die Bären werden und versuchen, den Kurs auf die gleitenden Durchschnitte sinken zu lassen. Wenn der Kurs sich von der Unterstützung aus erholt, steigt die Wahrscheinlichkeit eines Ausbruchs über das Dreieck. Wenn das passiert, könnte ETH/USDT eine neue Aufwärtsbewegung bedienen. Das Paar könnte zunächst auf 3.500 US-Dollar steigen und dann in Richtung des Musterziels 3.907 US-Dollar weiterklettern.

Dieser optimistische Ausblick ist hinfällig, wenn der Kurs unter die gleitenden Durchschnitte fällt. Eine solche Bewegung würde signalisieren, dass das Paar noch einige Zeit im Dreieck verbleiben könnte.

BNB/USDT

BNB hat sich am 21. März vom 20-Tage-EMA bei 389 US-Dollar aus erholt und signalisiert damit, dass bei Rückgängen gekauft wird. Die Bullen haben den Kurs am 22. März über den Überkopfwiderstand bei 407 US-Dollar steigen lassen können, konnten die höheren Niveaus allerdings nicht halten.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

BNB/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der 20-Tages-EMA tendiert allmählich nach oben und der RSI befindet sich im positiven Bereich. Das deutet auf einen Vorteil für die Käufer hin. Die Bullen werden versuchen, den Kurs über die Widerstandszone zwischen 407 US-Dollar und 410 US-Dollar zu heben und zu halten. Wenn ihnen das gelingt, könnte BNB/USDT eine Rallye in Richtung 445 US-Dollar versuchen.

Sollte der Kurs vom aktuellen Niveau aus nach unten drehen, könnte er bis auf die gleitenden Durchschnitte fallen. Diese Unterstützung sollte man im Auge behalten, denn wenn die Bären den Kurs unter die gleitenden Durchschnitte sinken lassen, könnte das Paar in Richtung 350 US-Dollar fallen.

Wenn der Kurs sich allerdings von den gleitenden Durchschnitten aus erholt, deutet das darauf hin, dass die Bullen auf den niedrigeren Niveaus kaufen. Die Käufer werden dann erneut versuchen, den Kurs auf über 445 US-Dollar klettern zu lassen.

XRP/USDT

Ripple (XRP) ist am 21. März über die Abwärtstrendlinie gestiegen, aber die Bullen haben Schwierigkeiten damit, diesen Anstieg zu halten. Das zeigt, dass es auf den höheren Niveaus immer weniger Käufer gibt.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

XRP/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der Kurs hat sich nach unten gedreht und die Bären versuchen, XRP/USDT unter die Abwärtstrendlinie sinken zu lassen. Wenn ihnen das gelingt, könnte das Paar auf die gleitenden Durchschnitte fallen.

Eine starke Erholung von den gleitenden Durchschnitten aus würde darauf hindeuten, dass Trader weiter auf den niedrigeren Niveaus kaufen. Die Bullen werden dann erneut versuchen, den Kurs in Richtung 0,91 US-Dollar steigen zu lassen.

Wenn der Kurs allerdings unter den 50-Tage-SMA bei 0,76 US-Dollar fällt, deutet das darauf hin, dass der Ausbruch über die Abwärtstrendlinie lediglich eine Bullenfalle war. Das Paar könnte dann auf 0,68 US-Dollar fallen.

LUNA/USDT

Terra LUNA ist am 21. März über den Überkopfwiderstand bei 96 US-Dollar geklettert, aber die Bullen konnten die höheren Niveaus nicht halten. Das deutet darauf hin, dass die Bären dieses Niveau aggressiv verteidigen.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

LUNA/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Es ist allerdings ein gutes Zeichen, dass die Bullen sich nicht sehr weit vom Widerstand entfernt haben. Das signalisiert nämlich, dass Trader ihre Positionen nicht so schnell schließen, da sie einen Anstieg erwarten.

Wenn der Kurs über 96 US-Dollar ausbricht und schließt, könnte LUNA/USDT bis an sein Allzeithoch bei 105 US-Dollar klettern. Ein Ausbruch und Schluss über diesem Niveau würde darauf hindeuten, dass der Aufwärtstrend weitergeht.

Dieser positive Ausblick ist hinfällig, wenn der Kurs unter den 20-Tage-EMA bei 88 US-Dollar fällt und darunter bleibt. Das Paar könnte dann auf 82 US-Dollar und daraufhin auf 75 US-Dollar einbrechen.

ADA/USDT

Cardano (ADA) ist am 22. März über den 50-Tage-SMA bei 0,94 US-Dollar ausgebrochen und hat den Überkopfwiderstand bei 1 US-Dollar erreicht. Starke Käufe haben am 23. März dafür gesorgt, dass der Kurs es über den Überkopfwiderstand schafft. Das hat signalisiert, dass der Abwärtstrend zu Ende sein könnte.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

ADA/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn die Bullen den Kurs über 1 US-Dollar erhalten können, könnte ADA/USDT weiter an Schwung gewinnen. Das Paar könnte dann auf 1,26 US-Dollar steigen. Die Bären könnten dieses Niveau stark verteidigen, wenn die Bullen es aber über diesen Widerstand schaffen, könnte das Paar eine Rallye bis auf 1,60 US-Dollar hinlegen.

Wenn der Kurs allerdings nach unten dreht und unter 1 US-Dollar fällt, deutet das darauf hin, dass die Bären weiterhin aggressiv auf den höheren Niveaus verkaufen. Das Paar könnte dann bis auf den 20-Tage-EMA bei 0,89 US-Dollar fallen. Das ist ein wichtiges Niveau, dass man im Auge behalten sollte.

Eine starke Erholung von diesem Niveau aus könnte darauf hindeuten, dass die Bullen bei Rückgängen kaufen. Einen Rückgang unter den 20-Tage-EMA würde signalisieren, dass der Ausbruch über 1 US-Dollar eine Bullenfalle gewesen sein könnte.

SOL/USDT

Solana (SOL) steckte die letzten Tage über zwischen den gleitenden Durchschnitten fest. Die Bären verkaufen in der Nähe des 50-Tage-SMA bei 93 US-Dollar, während die Bullen am 20-Tage-EMA bei 88 US-Dollar kaufen.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

SOL/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Es ist unwahrscheinlich, dass diese enge Spanne sich noch lange hält. Wenn die Bullen den Kurs über den 50-Tage-SMA klettern lassen und halten können, wäre das fallende Dreiecksmuster hinfällig. Das könnte zu Käufen führen und SOL/USDT könnte eine Rallye bis zum Überkopfwiderstand bei 122 US-Dollar hinlegen.

Wenn der Kurs allerdings nach unten dreht und unter den 20-Tage-EMA fällt, werden die Bären versuchen, den Kurs bis auf die starke Unterstützungszone zwischen 81 US-Dollar und 77 US-Dollar sinken zu lassen. Eine Rückgang unter diese Zone würde die bärische Konstellation vervollständigen und damit die Fortsetzung des Abwärtstrends signalisieren.

In diesem Zusammenhang: Internet Computer (ICP) kurz vor Ausbruch? 50 Prozent Anstieg möglich

AVAX/USDT

Avalanche (AVAX) hat sich die letzten Tage über dem fallenden Kanal erhalten, aber die Bullen konnten den Anstieg nicht fortsetzen, nachdem sie den Kurs auf 93 US-Dollar steigen ließen. Das zeigt, dass auf den höheren Niveaus verkauft wird.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

AVAX/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Wenn der Kurs unter die gleitenden Durchschnitte fällt, könnte AVAX/USDT bis auf die Aufwärtstrendlinie zurückgehen. Ein solcher Rückgang würde signalisieren, dass der Ausbruch über den Kanal lediglich eine Bullenfalle war.

Wenn der Kurs sich allerdings vom aktuellen Niveau aus erholt, deutet das darauf hin, dass die Bullen weiterhin bei Rückgängen kaufen. Die Bullen werden dann versuchen, die Hürde bei 93 US-Dollar zu überwinden und das Paar in Richtung der psychologisch wichtigen Marke von 100 US-Dollar steigen zu lassen. Ein Ausbruch Anschluss über diesem Niveau könnte auf den Beginn eines neues Aufwärtstrends hindeuten.

DOT/USDT

Polkadot (DOT) hat sich am 22. März von den gleitenden Durchschnitten aus erholt und einen Schluss über der Überkopfwiderstandszone zwischen 19 US-Dollar und 20 US-Dollar geschafft. Das deutet darauf hin, dass die Bären wieder die Oberhand gewinnen.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

DOT/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

DOT/USDT könnte nun bis an den Widerstand bei 23 US-Dollar steigen, wo die Bären eine starke Verteidigung aufbauen könnten. Wenn der Kurs von 23 US-Dollar aus nach unten dreht, könnte das Paar auf die gleitenden Durchschnitte fallen und sich für ein paar weitere Tage in einer Spanne konsolidieren.

Wenn die Bullen den Kurs auf über 23 US-Dollar heben und halten können, könnte das Paar an Schwung gewinnen und in Richtung 30 US-Dollar steigen. Wenn der Kurs allerdings nach unten dreht und unter die gleitenden Durchschnitte fällt, könnte das Paar bis auf die starke Unterstützung bei 16 US-Dollar rutschen.

DOGE/USDT

Dogecoin (DOGE) pendelte in den letzten Tagen um den 20-Tage-EMA bei 0,12 US-Dollar. Das signalisiert ein starkes Ringen zwischen den Bullen und den Bären.

Kursanalyse, 23. März: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Binance Coin (BNB), Ripple (XRP), Terra (LUNA), Cardano (ADA), Solana (SOL), Avalanche (AVAX), Polkadot (DOT), Dogecoin (DOGE)

Doge/USDT Tageschart. Quelle: TradingView

Der flache 20-Tage-EMA und der mittig liegende RSI deuten auf ein Gleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage hin. Diese Situation könnte sich zugunsten der Käufer auflösen, wenn sie den Kurs über den 50-Tage-SMA bei 0,13 US-Dollar steigen lassen und halten können. Eine solche Bewegung würde einen möglichen Trendwechsel signalisieren und eine Rallye in Richtung 0,1 US-Dollar ermöglichen.

Wenn der Kurs allerdings vom aktuellen Niveau aus oder vom 50-Tage-SMA nach unten dreht und unter dem Intraday-Tief vom 20. März schließt, könnte DOGE/USDT auf die starke Unterstützung bei 0,10 US-Dollar fallen.

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jeder Investment — und Handelsschritt birgt ein Risiko. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der HitBTC-Börse.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий