Analytiсs DE

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

Earn money with the top Binance exchange

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

Der amerikanische Aktienmarkt konnte am 25. und 26. Mai wieder deutlich zulegen, doch Bitcoin (BTC) und die Altcoins konnten sich dieser Trendwende bisher nicht anschließen. Daran lässt sich erkennen, dass die Anleger die Bodenbildung auf dem Kryptomarkt noch nicht als abgeschlossen betrachten.

Die Krypto-Marktforscher von Glassnode vermuten, dass die Großinvestoren BTC bisher vor einem solchen Crash gewarnt haben, doch deren Unterstützung ist am gestrigen 27. Mai auf den tiefsten Stand seit Juli 2020 gefallen.

Bill Miller, der Gründer und Investmentchef von Miller Value Partners, macht sich dennoch für Bitcoin stark, indem er die marktführende Kryptowährung als „Versicherung gegen finanzielle Katastrophen“ bezeichnet.

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

Marktvisualisierung von Coin360

Die amerikanische Großbank JPMorgan betont in einem Rundschreiben an ihre Investoren unterdessen, dass sie ebenfalls Aufwärtspotenzial für Bitcoin sieht, denn den „fairen“ Marktwert für BTC schätzt die Bank auf 38.000 US-Dollar, also um knapp 30 % höher als der momentane Kurs.

Kann Bitcoin dem amerikanischen Aktienmarkt zurück in den Aufwind folgen oder koppelt sich der Krypto-Marktführer zum Negativen ab? Werfen wir einen Blick auf die Kurse der letzten Tage!

BTC/USDT

Bitcoin ist am 26. Mai unter den Support von 28.630 US-Dollar abgerutscht, doch die Bullen haben sich erfolgreich zur Wehr gesetzt und den Kurs wieder angehoben, was darauf hindeutet, dass die Abschwünge größtenteils sofort wieder aufgekauft werden.

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

Bitcoin-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Die Bullen verteidigen den wichtigen Support bei 28.630 US-Dollar mit aller Macht, und falls sich der Kurs nun über den 20-Day Exponential Moving Average (EMA) bei 30.868 US-Dollar aufschwingen kann, ist davon auszugehen, dass BTC/USDT womöglich die Bodenbildung abgeschlossen hat. Im Anschluss könnte ein weiterer Aufschwung bis an den 50-Day Simple Moving Average (SMA) bei 35.721 US-Dollar folgen.

Sollte der Bitcoin-Kurs von hier an jedoch weiter nach unten abfallen, dann fehlt es in den oberen Bereichen an Kaufinteresse, was wiederum die Wahrscheinlichkeit auf einen Absturz unter den Support von 28.630 US-Dollar erhöht. Falls dieser kommt, folgt wohl ein erneuter Test der Unterstützung bei 26.700 US-Dollar, ein Abschwung unter diese Marke würde BTC dann sogar zurück in Richtung 20.000 US-Dollar ziehen.

ETH/USDT

Ether (ETH) konnte am 25. Mai nur unter der Aufwärtstrendlinie schließen, was darauf hindeutet, dass die Bären langsam wieder die Oberhand gewinnen. Am 26. Mai hat der Verkaufsdruck dann noch zugenommen, als der Ethereum-Kurs unter das Tagestief vom 12. Mai bei 1.800 US-Dollar gedrückt werden konnte.

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

Ether-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Die Bullen werden nun versuchen, den Support bei 1.700 US-Dollar zu halten, aber den etwaigen Aufschwüngen fehlt es schlicht an Kraft. Daran lässt sich erkennen, dass das Kaufinteresse in diesem Bereich fehlt. Die Bären könnten dadurch animiert werden, den Kurs auch noch unter 1.700 US-Dollar abzusenken, falls dies gelingt, bricht ETH/USDT wohl sogar bis auf 1.300 US-Dollar ein.

Wenn die Bullen die 1.700 US-Dollar-Marke jedoch erfolgreich verteidigen können und den Aufschwung schaffen, dann ist eine Kletterpartie bis auf 2.159 US-Dollar im Rahmen des Möglichen. Anschließend könnte sich Ethereum für mehrere Tage in einer Preisspanne zwischen 1.700 – 2.159 US-Dollar bewegen.

XRP/USDT

Ripple (XRP) ist am 26. Mai unter den Support bei 0,38 US-Dollar abgerutscht, doch das Tagesdiagramm lässt erahnen, dass es in den unteren Bereichen Kaufinteresse gibt. Die Bullen werden dementsprechend versuchen, den Kurs zurück bis zur Abwärtstrendlinie zu hebm-

Kursanalyse, 28. Mai: Bitcoin (BTC), Ethereum (ETH), Ripple (XRP)

XRP-Kursdiagramm. Quelle: TradingView

Sollte der Aufschwung jedoch an der Abwärtstrendlinie aufgehalten werden, werden die Bären wiederum probieren, XRP/USDT unter 0,38 US-Dollar zu drücken. Falls dies gelingt, ist ein Abschwung auf das Tagestief vom 12. Mai bei 0,33 US-Dollar wahrscheinlich. Spätestens hier werden die Bullen allerdings mit aller Kraft dagegenhalten. Sobald diese Unterstützung einknickt, geht die Ripple-Kryptowährung wieder in den Abwärtstrend über.

Falls die Bullen den Kurs über die Abwärtstrendlinie heben können, ist ein verlängerter Aufschwung bis zum 20-Day EMA bei 0,44 US-Dollar denkbar. Diese Marke wird dann heftigen Widerstand bieten, aber falls die Bullen auch über diese Hürde springen können, ist eine Rallye bis zur psychologisch wichtigen 0,50 US-Dollar-Marke wahrscheinlich.

 

Die Ansichten und Meinungen, die hier aufgeführt werden, sind ausschließlich die des Autoren und spiegeln nicht zwangsläufig auch die Ansichten von Cointelegraph wider. Jedes Investment und Trading gehen mit Risiken einher. Recherchieren Sie gut, bevor eine Entscheidung treffen.

Die Marktdaten stammen von der Börse HitBTC.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий