Altcоins DE

Ripple baut seine Bemühungen an der CBDC-Front weiter aus

Earn money with the top Binance exchange

Ripple baut seine Bemühungen an der CBDC-Front weiter aus

Ripple hat den CBDC Innovate-Wettbewerb mit einem Preisgeld von insgesamt 197.000 US-Dollar angekündigt. Der Wettbewerb soll Programmierer dazu inspirieren, Anwendungen zu entwickeln, die auf dem XRP-Ledger laufen und digitale Zentralbankwährungen (CBDCs) im Einzelhandel, Interoperabilität und finanzielle Gleichheit unterstützen. Der Einsendeschluss für die erste Gruppe von Bewerbungen ist voraussichtlich der 25. August.

Today, we’re launching the CBDC Innovate challenge – with a total prize pool of $197k!

Participants will use our #XRPL #CBDC sandbox to drive financial inclusion, interoperability, and retail payments solutions.

Initial round submissions due August 25. https://t.co/nQPlRu8c57

— Ripple (@Ripple) June 27, 2022

Von den Teilnehmern wird erwartet, dass sie eine Fintech- oder Zahlungslösung entwickeln oder aktualisieren, die CBDC nutzt. Darüber hinaus soll sie auf dem XRP Ledger von Ripple laufen können. Gesucht sind damit Lösung, die Vorteile für die Nutzung von CBDC hervorheben. Die Vision dahinter lautet, jedem Menschen zu ermöglichen, mit dieser neuen Technologie in Kontakt zu treten.

Weitere Ripple Partnerschaften in diesem Metier

Im vergangenen September gab Ripple seine Partnerschaft mit der Zentralbank von Bhutan, der Royal Monetary Authority (RMA), bekannt. Auch hier wird die CBDC-Lösung von Ripple eingesetzt, um schrittweise eine digitale Zentralbankwährung zu testen. Offiziell ist das Land darum bestrebt, den digitalen und grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr zu verbessern. Dazu gehört ebenfalls die Initiativen zur finanziellen Eingliederung auszubauen und das Engagement für Nachhaltigkeit zu vertiefen.

Solche Projekte sind für Ripple alles andere als eine Neuheit. Wie wir auf Bitcoin-Bude berichtet haben, ist das Unternehmen bereits im Oktober 2021 der in Großbritannien ansässigen gemeinnützigen Digital Pound Foundation als Gründungsmitglied beigetreten. Auch hier werden Experimente mit GBP-basierten CBDCs durchgeführt.

Im Februar diesen Jahres kündigte Ripple zudem die Zusammenarbeit mit Modulr an, um grenzüberschreitende Zahlungssysteme mit der hauseigenen DLT-Plattform RippleNet zu verbessern. Modulr bietet die Dienste seiner Payments-as-a-Service-Plattform für Unternehmen an, die in Großbritannien und Europa ansässig und tätig sind. Zu den Kunden gehören große Namen wie SWIFT, SEPA und die Bank of England.

Im April diesen Jahres stellte die Qatar National Bank (QNB) Group zudem neue Zahlungslösungen als Teil ihres Zahlungsökosystems und ihrer Strategie für grenzüberschreitende Zahlungen mit Ripple vor.

Ripple SEC Gerichtsverfahren aktuelle Lage

Erst Anfang diesen Monats haben wir darüber berichtet, dass der Rechtsstreit zwischen Ripple und der SEC in die nächste Runde ging. Hintergrund des Ganzen war, dass die SEC Ende April unter Berufung auf das Anwaltsgeheimnis einen neuen Antrag auf Geheimhaltung der “Hinman E-Mails” gestellt hatte.

Laut dem Anwalt James K. Filan hat sich daran auch nicht viel geändert. Ripple hat zuletzt erneut ein Schreiben eingereicht, in dem sie sich gegen die fortgesetzten Bemühungen der SEC wehren, Fall-relevante Informationen offenzulegen.

Zuvor hatte die SEC vorgeschlagen, einige Exponate zu versiegeln, die sich auf ihre Antwort auf die sogenannten Amicus-Schriftsätze in Bezug auf den Experten der SEC, Patrick Doody, beziehen. Dieser behauptete, die Motivation der XRP-Inhaber zu kennen, welche den Vermögenswert gekauft haben.

Damit bleibt das Ripple SEC Gerichtsverfahren schwerfällig und ein scheinbar ewiges Hin und Her.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий