Analytiсs DE

Top-Analyst verrät: So lange wird der Krypto-Bärenmarkt mindestens noch dauern

Earn money with the top Binance exchange

Top-Analyst verrät: So lange wird der Krypto-Bärenmarkt mindestens noch dauern

Ein vielzitierter Analyst verrät, wie lange der aktuelle Krypto-Bärenmarkt seiner Einschätzung nach mindestens noch andauern wird – und was die Gründe hierfür sind.

Bitcoin, Ethereum & Co.: digitale Assets unter Druck

Der Bärenmarkt hat die Krypto-Märkte mit voller Wucht getroffen, die meisten Coins traden weit unter ihren Allzeithochs: Bitcoin beispielsweise musste mehr als ein Drittel seines Wertes einbüßen, auch Ethereum befindet sich mit 76% massiv unter dem Rekord-Kurs.

Zahlreiche Altcoins haben sich sogar 95% und mehr von den Rekordpreisen zurückgezogen, etwa Meme-Coin-König Dogecoin: Satte 90,85% ist DOGE vom Allzeithoch bei 0,7376 Dollar gefallen. Bei Ripples XRP belaufen sich die Verluste seit Erreichen des All-Time-Highs bei 3,84 Dollar sogar auf 91,55%. Kurzum: Die digitalen Assets kämpfen wie schon lange nicht mehr.

Viele Anleger vermuten derzeit zwar bereits bei kleineren Kurs-Sprüngen die Rückkehr des Bullenmarktes. Ein populärer Analyst ist allerdings davon überzeugt, dass es noch eine ganze Weile dauern wird, bis BTC und Co. zu alter Größe zurückfinden. Wie lange könnte der Bärenmarkt demnach noch andauern?

Top-Analyst rechnet mit fast zwei Jahren Bärenmarkt

Geht es nach Top-Analyst und -Trader Justin Bennett, so bleibt Anlegern noch reichlich Zeit, sich für den nächsten Bull-Run zu positionieren und Kryptowährungen zu kaufen. Bennett zufolge setzt die Stärke des US-Dollar-Index (DXY) die Krypto-Märkte nämlich unter Druck.

Hintergrund: Der DXY misst die Stärke des USD gegenüber einem Korb von Währungen. Konkret sehen die Relationen aktuell folgendermaßen aus:

  • Euro (EUR) 57,6%
  • Japanischer Yen (JPY) 13,6%
  • Pfund Sterling (GBP) 11,9%
  • Kanadischer Dollar (CAD) 9,1%
  • Schwedische Kronen (SEK) 4,2%
  • Schweizer Franken (CHF) 3,6%

Doch was hat das mit Bitcoin und den Krypto-Märkten zu tun? „Viele werden das nicht mögen“, beginnt der Branchenbeobachter seine Analyse, aber:

„Der DXY hat im Juni über einem bedeutenden mehrjährigen Niveau geschlossen, und heute sehen wir neue 20-Jahres-Hochs des Dollar-Index.

Alle Anzeichen deuten auf 120 hin, was auf weitere 12-20 Monate unterdrückter Bewegung bei Aktien und Kryptowährungen hindeutet.“

Many won’t like this but…

The $DXY closed above a significant multi-year level in June, and today we’re seeing new 20-year highs from the dollar index.

All signs point to 120, suggesting another 12-20 months of suppressed movement from stocks and #crypto. $SPY $BTC $ETH pic.twitter.com/7WC8srj8bO

— Justin Bennett (@JustinBennettFX) July 5, 2022

Bennet rechnet also mit einem Bärenmarkt, der mindestens ein Jahr anhält – womöglich sogar fast zwei. Es gibt allerdings einen Faktor, der hoffen lässt, so der „CryptoAcademyHQ“-Gründer.

Denn: Es werde innerhalb dieser Zeit dennoch zu einigen Kurs-Explosionen kommen, schätzt Bennett.

„Hier ist der Silberstreifen am Horizont…

Dies ist der Monatschart, und 12-20 Monate sind eine lange Zeit. Es ist also sehr wahrscheinlich, dass wir in dieser Zeit mehrere Erholungsrallyes bei Kryptowährungen sehen werden.“

Nur weil der DXY nach oben tendiere, bedeute das nicht, dass sich Risikoanlagen wie Kryptowährungen nicht stabilisieren oder sogar erholen könnten.

Here’s the silver lining…

This is the monthly chart, and 12-20 months is a long time. So it’s very likely that we will see several relief rallies from crypto during this time.

Just because the DXY is trending higher doesn’t mean risk assets can’t stabilize or even rally.

— Justin Bennett (@JustinBennettFX) July 5, 2022

Zu berücksichtigen ist außerdem, dass Bitcoin auch in der Vergangenheit stets zu überraschen wusste. Ob die bearishe Phase auf den Märkten also tatsächlich so lange anhält, bleibt abzuwarten. BTC ist dafür berüchtigt, sehr plötzlich sehr schnell steigen zu können.

Kryptowährungen sind ein sehr volatiles, unreguliertes Investmentprodukt. Ihr Kapital ist im Risiko.
Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий