Ethereum DE

Zahl der Ethereum-Wallets mit mehr als 0.1 ETH erreicht neues Allzeithoch

Earn money with the top Binance exchange

Zahl der Ethereum-Wallets mit mehr als 0.1 ETH erreicht neues Allzeithoch

Laut Daten von Glassnode erreichte die Zahl der Ethereum-Adressen, auf denen mehr als 0.1 ETH liegen, ein neues Allzeithoch.

Laut den Daten der Krypto-Analyse-Firma Glassnode erreichte die Zahl der Ethereum-Wallet-Adressen, auf denen sich mehr als 0.1 ETH befinden, vor kurzem ein neues Allzeithoch. Es gibt nun insgesamt rund 6.823 Millionen solcher Ethereum Adressen – eine erfreuliche Entwicklung für die Ethereum Blockchain.

Zahl der Ethereum-Wallets mit mehr als 0.1 ETH erreicht neues Allzeithoch

Ethereum Adressen mit mehr als 0.1 ETH Quelle: Glassnode

Die ETH-Blockchain ist in den letzten Jahren immer populärer geworden. Die Ethereum Blockchain konnte vor allem von den immer größere werdenden DeFi- und NFT-Märkten profitieren. Vom Anfang bis Ende 2021 stieg die Zahl der Ethereum Wallet-Adressen mit mehr als 0.1 ETH deswegen von ca. 3,5 Millionen auf rund 6 Millionen an. Außerdem erreichte auch die Mining-Hash-Rate von Ethereum vor einigen Tagen ein neues Allzeithoch (rund 1.1 PH/s).

Allerdings mussten Ethereum-Nutzer in den letzten 2 Jahren immer wieder mit den hohen Transaktionsgebühren (Gas-Fees) kämpfen. Diese kosteten zwischenzeitlich mehrere hundert US-Dollar. Das ETH-Team arbeitet bereits an einer Lösung: ETH 2.0.

Zahl der Ethereum-Wallets mit mehr als 0.1 ETH erreicht neues Allzeithoch

ETH-Transaktionsgebühren Chart Quelle BitInfoCharts

Die durchschnittlichen Ethereum-Transaktionskosten sind in den letzten zwei Wochen um über 50% gefallen. Die Layer-2-Skalierungslösungen wie z.B. Loopring, Optimism und Arbitrum One bieten bereits zumindest vertretbare Transaktionsgebühren und sind eine weitere Möglichkeit, mit der die Entwickler das Problem der hohen Transaktionskosten in den Griff bekommen könnten.

2022 könnte ein bedeutendes Jahr für Ethereum sein

Mit dem ETH 2.0 Upgrade wird Ethereum zu einer vollständigen Proof-of-Stake Chain. Die Entwickler überlegen derzeit, ein Rebranding für die neue Ethereum-Chain zu starten. Mit dem Rebranding möchte das Entwicklerteam dafür sorgen, dass neue Nutzer mit den neuen Namen ein besseres Verständnis für die Blockchain entwickeln können.

Die Teams von anderen großen Blockchains, wie z.B. Solana oder Fantom, arbeiten fleißig daran, dass Ethereum-Nutzer auf ihre Chains wechseln. Bis jetzt ist ETH aber nach wie vor die größte Smart-Contract- und dApp-Plattform. Analysten von JPMorgan Chase sind jedoch der Meinung, dass Ethereum im Laufe der Zeit weitere Marktanteile verlieren könnte, wenn sich das ETH 2.0 Upgrade weiter hinauszögern sollte. Darum wird 2022 ein entscheidendes Jahr für die Ethereum Blockchain sein. Sollten die Entwicklungen im Jahre 2022 erfolgreich sein, dann wird Vitalik Buterin möglicherweise in der Lage sein, die Marktführerposition von Ethereum zu verteidigen

Der ETH Kurs verzeichnete wie die Kurse der meisten Kryptowährungen aufgrund des letzten Börsencrashes starke Verluste. Viele Experten, wie z.B. der CIO von Pantera, sind jedoch der Meinung, dass der Krypto-Markt vor einer blühenden Zukunft steht.

Quelle

ethereum.today

Показать больше

Добавить комментарий